header

Beitragsnachricht


Kerstin März: gelebte Liebe vor 2000 Jahren schon

https://youtu.be/gp4N12X1jKo Dieser Schauspieler in dem oben kopierten Video war mit Herz & Leib und Seele dabei, sonst hätte er Jesus nicht so überzeugend verkörpern können. Jesus Gottes Sohn hat seine Worte gelebt. Das Wort wurde Körper.  Jesus. Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. 15Johannes zeugt von ihm, ruft und spricht: Dieser war es, von dem ich gesagt habe: Nach mir wird kommen, der vor mir gewesen ist; denn er war eher als ich. Es gibt Einer der Grösser ist als wir Alle. GOTT & SEIN SOHN.   Vergesst das nicht. Das ist wahrscheinlich der einzigste Grund dafür warum wir nicht gleichgültig , egoistisch oder gar hart werden / bleiben sollten wenn Menschen solche wunderschönen Geschichten wie die euren entdecken. Sie haben alles verlassen um Kindern ein Zuhause zu geben die das vorher nicht hatten und ohne eure/ ihre Hilfe/ Unterstützung niemals hätten haben können. Da gab es einmal einen reichen jungen Mann der von Gott / Jesus gefragt worden ist was er den bereit wäre zu geben um Gottes Liebe in der Welt zu zeigen den Menschen die das dringend gebraucht hätten z.B. seinen Reichtum.   Der junge Mann hatte schon sehr sehr viel gegeben. Seine Eltern & seine Frau geliebt, seine Nachbarn geschätzt und geehrt doch seinen Reichtum sein Geld zu geben um Menschen / Kindern in ihrer Not zu helfen das konnte/ wollte er nicht. So wie ich es verstanden habe haben sie aber genau das getan. Ihren Reichtum aufgegeben. Die Hilfestellung / Unterstützung von Menschen die ihre Arbeit & ihr Verzicht sehen darauf aufmerksam werden, sollte ohne wenn und aber nicht nur sie sondern auch noch sehr viele andere Menschen in Erstaunen versetzen. Das wünsche ich ihnen aus ganzem & tiefen Herzen. Nur wenn wir auf Ihn schauen verstehen wir vielleicht was Er getan hat und was Sie sich wünschen. Herzlichst Kerstin März

Anmerkung: Liebe Kerstin, das ist wunderschön und du hast Recht. Danke für die lieben Wünsche und dein Herz und viel Segen. LG Robert


15.03.2019
Joana: Besuche erwünscht?

Ich habe heute einen guten BEITRAG VON  ARD über eine SUPERWOMAN POWERFRAU gesehen und musste an das Kindernest denken.

Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=IRTzsnZFIlw Jenny Rasche auch bei FB

Auch wenn das Immernoch nur Symptombehandlung ist: Ihr, die das umsetzt, seid gebrauchte Vorreiter, um ein Umdenken in Gang zu setzen.

Fragen:

1.) Wenn man das Zentrum bei Euch besuchen möchte gibt es im Nahegelegenen Ort ein HOTEL? Sind Besuche mit Absprache Erwünscht?

2.) Warum schreibt Ihr nicht die Redaktion von ARD an und macht aus dem Beitrag eine Serie // Ich denke das das möglich wäre

3.) Danke für eure Arbeit

Herzliche Grüße

die Johanna

 

Anmerkung: Liebe Johanna, danke für die lieben Worte und den Eintrag und dein Interesse. Und ja, sehr gerne kann man uns besuchen und Unterkünfte gibt es sehr gute in Brasov. Klar ist es wichtig, dass vorher alles abgesprochen ist, da wir viel unterwegs sind. Mit der ARD waren wir länger in Kontakt und es hieß erst, sie wollen einen Folgebericht drehen, was dann aber nicht dazu kam. Vielen Dank und Segen. LG Robert M.

 

 

 

 


27.01.2019
Anneliese Botian: Packet von den Senioren aus der Philippus-Nathanael Gemeinde aus Berlin Friedenau

Hallo Ihr Lieben,

auch in diesem Jahr, hat die fleißige Senioren Handarbeitgruppe aus der Philippus - Nathanael Kirchengemeinde, in Berlin- Friedenau für euch viele schöne Sachen gestrickt. Gerne schicke ich euch diese Ende November per Post zu.

Gibt es eine weitere Möglichkeit euch Sachen zu schicke aus Berlin? Kennt ihr eine Spedition der man vertrauen kann, auf die ich mich verlassen kann? Oder andere Menschen?

Was sind eure Erfahrungen? Über die Post sind die Packete ganz schön teuer. Was braucht ihr den ?

 

Herzliche Grüße  aus Berlin-Schöneberg

Gottes Segen für euch und die Arbeit dort im Kindernest!

Ihre

Anneliese Botian

Anmerkung: Liebe Anneliese, das ist ja wunderbar und wir freuen uns sehr. Über eure Herzen und die Spenden natürlich. Ja, es ist eigentlich ziemlich teuer, aber so richtig gibt es kaum Alternativen. Ganz selten, wenn mal jemand zu Besuch kommt. Oder, wenn wir einen Sondertransport haben und vielleicht eine Spedition kostenlos hilft. Das ist aber für große und besondere Sachen. Ansonsten brauchen tun wir vor allem monatliche Spenden bzw. Sachspenden, die den monatlichen Unterhalt entlasten. Das sind vor allem Lebensmittel, Waschpulver, Reinigungsmittel, Duschgel & Shampoo etc. Aber da es das auch hier inzwischen zu kaufen gibt, ist natürlich eine finanzielle Spende sinnvoller, da das Porto wegfällt. In jedem Falle lieben Dank und viel Segen. Euer Robi

 


02.11.2018
Thomas Schmid: Ganz tolle Sache

Hallo Robert & Team,

nochmals ganz herzlichen Dank für unseren gemeinsamen Nachmittag bei Euch vor Ort in Rotbav bei dem wir uns von Eurer Arbeit überzeugen konnten. Es gebührt aller Ehre mit welchem Engagement und Herzblut Ihr Euch den Schützlingen annehmt und was Ihr bereits auf die Beine gestellt habt. Da dies alles aber auch mit finanziellen Verpflichtungen verbunden ist werden wir auf Spendensuche gehen, den ersten Anlauf wird es bei uns im Ort beim diesjährigen Kinderkleiderbasar geben. Ich hoffe wir können dort kräftig Werbung machen und für Transparenz sorgen, dass die Gelder zu 100% dort ankommen wo sie auch benötigt werden und so die Spendenbereitschaft erhöhen.

Dir und Deiner ganzen Mannschaft weiterhin viel Erfolg und herzliche Grüße an die Kids.

Gruß Thomas mit Familie

Anmerkung: Hallo ihr Lieben, vielen Dank für euren tollen Eintrag und die lieben Worte und Wünsche. Für uns war es auch toll EUER Herz zu sehen und euch kennen lernen zu dürfen. Natürlich auch ganz lieben Dank für euer Engagement, das Kindernest bekannt zu machen. Ja, mit den fast nicht vorhandenen Verwaltungskosten sowie meiner persönlichen Anwesenheit vor Ort, ist das eine sehr effektive Sache, die kaum ein Werk vorweisen kann. Und für uns zählt wirklich jeder €, vor allem, wenn er regelmäßig kommt. Also alles Liebe euch und viel Segen. Danke noch einmal und LG aus dem Kindernest. Euer Robi


10.09.2018
Jasmin: Frage :)

Hallo liebes Kindernest. Ich habe eine Frage. Ich interessiere mich sehr für ihre Seite. Nicht nur für das Kindernest sondern auch für die Armenviertel in Rumänien. Es ist leider sehr teuer einen Transporter dorthin zu schicken. Könnte man dort nicht eine Zentrale in den ärmeren Gegenden einrichten die unsere Sachen, die wir verschicken könnten, verteilen wenn wir etwas dorthin schicken. Dass wäre eine echte Erleichterung und könnte ganz gut funktionieren. :))

Vielleicht entwickeln sich auch dadurch ein paar Brieffreundschaften und wir wären besser vernetzt???

Ich glaube dass würde uns sehr ansprechen mehr zu schicken. Ich habe selbst vor einen Transporter loszuschicken (muss mich aber noch mit der Gemeinde zusammenreden ob und wie das funktioniert). Begeistert wäre ich, wenn es auch an ärmere Kinder, die nicht nur im Heim leben, verteilt werden würde.) Der Transporter ist leider sehr teuer und eine Zentrale in Rumänien wäre einfach eine tolle Idee.

Herzliche Grüße aus Niederösterreich

Anmerkung: Liebe Jasmin. Erst einmal tut es mir Leid, dass ich erst jetzt antworte, aber Ihr Beitrag war leider irgendwo verloren gegangen und tauchte erst vor kurzer Zeit auf. Zumindest bekam ich da erst eine Nachricht darüber. Vielen Dank für Ihr Herz zu helfen und ja, es gibt natürlich diese Möglichkeit einer Zentrale, die wir bereits im Herzen haben. Und zwar in unserem 2. Gebäude, was so schnell wie möglich errichtet werden und viele Arbeitszweige beherbergen soll. Neben 2 weiteren Wohnetagen für die Kinder, auch Kindergarten und Kinderclub, ein Cafe mit Suppenküche und eben eine Art Kleiderkammer. Das kann aber erst dann gewährleistet werden, wenn eben wie gesagt, das 2. Gebäude steht.  LG und viel Segen. Ihr Robert Mahnke


03.08.2017
 
Powered by Phoca Guestbook
© 2019 Kindernest Rumänien e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates